lpd-k-lpsv-kaernten@polizei.gv.at
9201 Krumpendorf, Hauptstraße 193
Futsal Meister 2024

LPSV Kärnten triumphiert in der 2. ÖFB Futsal Bundesliga

Vor dem Start der Saison 2023/24 in der 2. ÖFB Futsal Bundesliga wurden der LPSV Kärnten aus Villach als Vizemeister und Topfavorit gehandelt. Die Mannschaft unter der Leitung von Spieler-Trainer Samir Nuhanovic hatte hohe Erwartungen zu erfüllen und begann ihre Saison mit einer spielfreien ersten Runde.

In der zweiten Runde reisten die Villacher nach Wien, um gegen den Underdog Seestadt anzutreten. Obwohl das Spiel nicht nach Wunsch verlief, gelang es dem LPSV Kärnten, mit einem knappen 5:4-Sieg den Grundstein für eine erfolgreiche Saison zu legen. Im Kärntner Derby in Klagenfurt in der dritten Runde behaupteten sich die Villacher gegen Carinthia Flamengo Futsal Club mit einem 8:6-Sieg nach einer spannenden Partie.

Nach einer spielfreien vierten Runde übernahm der LPSV Kärnten in den folgenden Spielen die Tabellenführung. Ein beeindruckendes 14:2 gegen den 1. FSV Wels und ein weiterer klarer Sieg mit 11:2 gegen AC Vienna festigten die Position an der Spitze. In der neunten Runde trafen die Villacher auf die Murexin Allstars und setzten sich in einem engen Spiel mit 8:5 durch, um die alleinige Tabellenführung zu übernehmen.

Der LPSV Kärnten behauptete seine Spitzenposition bis zum Ende des Grunddurchgangs und schloss diesen mit 25 Punkten ab. Panthera Graz folgte mit 22 Punkten, während der 1. FSV Wels und Carinthia Flamengo Futsal Club beide mit 18 Punkten auf den Plätzen drei und vier lagen.

In der Meistergruppe erfolgte zunächst die Punkteteilung, ehe der LPSV Kärnten seine Siegesserie fortsetzte. Im Kärntner Derby gegen Carinthia Flamengo Futsal Club gewannen die Villacher mit 7:4, gefolgt von einem spannenden Duell gegen den 1. FSV Wels. Trotz einer starken Leistung verlor der LPSV Kärnten mit 8:5, behielt allerdings weiterhin die Tabellenführung.

Der Meistertitel wurde am letzten Spieltag entschieden. Der LPSV Kärnten dominierte in einer ausverkauften Halle St. Martin und sicherte sich mit einem klaren Sieg gegen Panthera Graz den Meistertitel. In einem Parallelspiel sorgte Carinthia Flamengo Futsal Club für eine Sensation und gewann mit 7:4 in Klagenfurt, was ihnen den Vizemeistertitel bescherte.

Mit dem Meistertitel sichert sich der LPSV Kärnten den Aufstieg in die höchste Spielklasse, der 1. ÖFB Futsal Bundesliga. Zusammen mit dem Vizemeister Carinthia Flamengo Futsal Club werden die beiden Kärntner Teams die Region in der kommenden Saison auf höchster Ebene vertreten. Ein großer Erfolg für den Futsal in Kärnten.

Weitere Bundesliga-Titel

Torschützenkönig: Dino Maoturga (LPSV Kärnten) 29 Tore

Bester Spieler: Samir Nuhanovic (LPSV Kärnten)

Bester Torhüter: Alan Halilovic (LPSV Kärnten)

Abschlusstabelle 2. ÖFB Futsal Bundesliga

  1. LPSV Kärnten
  2. Carinthia Flamengo Futsal Club
  3. 1. FSV Wels
  4. Panthera Graz
  5. Murexin Allstars Wr. Neustadt
  6. Steyrer Kickers
  7. KSV Bad Fischau
  8. Pharaohs II
  9. AC Vienna
  10. FC Seestadt