lpd-k-lpsv-kaernten@polizei.gv.at
9201 Krumpendorf, Hauptstraße 193

Die Corona-Pandemie wird uns sicherlich auch noch während der kommenden 2. ÖFB Futsal Bundesliga 2020/21 begleiten. Aus diesem Grund haben wir ein Konzept auf Basis der Pläne des Roten Kreuzes entwickelt, die eine sichere Durchführung der Spieltage ermöglicht und zudem alle behördlichen Auflagen erfüllt. Da sich sowohl die Corona-Lage als auch die behördlichen Auflagen aber auch jederzeit ändern können, sind wir auch auf die erforderlichen Adaptierungen vorbereitet.

Um euch nicht mit allen Details quälen zu müssen, haben wir hier kurz die wichtigsten Punkte für eure Sicherheit zusammengefasst (Anpassungen sind jederzeit möglich):

Begrenzter Besucherzugang

Nur (namentlich bekannte) Abo-Besitzer werden als Zuschauer zugelassen. Eigentlich waren für heuer Tages-, Familien-, VIP-Karten und Abos geplant. Mit diesem System werden wir auch maximal 150 Besucher in die Halle lassen. Durch die Namenserfassung der Abo-Besitzer ist auch ein perfektes Contact Tracing im Anlassfall für die Gesundheitsbehörde möglich.

Starke Lüftung

Aufgrund der idealen Bauweise unserer Heimhalle in Villach St. Martin ist es möglich die Halle sehr gut zu lüften. Dies werden wir auch intensiv nutzen, was aber für die Zuschauer bedeutet, dass eventuell eine Jacke in der Halle zu empfehlen ist.

Desinfektion

Wir werden für alle Akteure und Zuschauer ausreichend Desinfektionsmittel leicht zugänglich zur Verfügung stellen.

Information

Wir werden eine leicht verständliche Beschilderung zur Einhaltung aller Hygienemaßnahmen aushängen.

Zuschauer Gastverein

Ob wir Zuschauer von den Gastvereinen zulassen, haben wir noch nicht endgültig überlegt. Sollten Gästebesucher zugelassen werden, wird es auf jeden Fall ein Leitsystem geben, um einen Kontakt zwischen beiden Fangruppen auszuschließen.

Weitere Überlegungen

  • Eine wesentliche Grundlage aller Überlegungen ist natürlich immer die aktuelle Corona-Lage. Hierbei gehen wir davon aus, dass Kärnten (zusammen mit dem Burgenland) bislang bei Weitem die niedrigste Infektionsrate in ganz Österreich hatte. (aktuell 25 Erkrankte in ganz Kärnten – Burgenland: 76, Wien: 2.071)
  • Den Medien zufolge werden in einigen Ländern bereits Impfungen durchgeführt bzw. stehen unmittelbar davor. Auch in der heimischen Politik wird bereits über den Preis der Impfung diskutiert.
  • Auch wenn aufgrund einer hohen Anzahl an Testungen (und vielen Urlaubsrückkehrern) die Gesamtzahlen wieder steigen – bleiben die Intensivbetten wenig belegt. Ein gutes Zeichen, dass die Lage in Österreich doch gut unter Kontrolle ist.

Quelle: https://coronavirus.datenfakten.at/