lpd-k-lpsv-kaernten@polizei.gv.at
9201 Krumpendorf, Hauptstraße 193

Bericht LM Triathlon 01. Juni 2017 – Mühlen Bezirk Murau

Teilnehmer an der LM Triathlon 2017, Finisher in der Wechselzone

Den Startern und Starterinnen sowie den zahlreichen Besuchern bot sich am 01. Juni 2017 am Badesee in Mühlen eine traumhafte Kulisse. Bei perfekten Witterungsbedingungen und hitzigen 21 Grad Wassertemperatur wurde am 01. Juni 2017 pünktlich um 10.45 Uhr mit dem Startsignal von Peter Kriechbaum die 9te Steirische und 4te Kärntner Landesmeisterschaft im Triathlon gestartet.

 

19 Einzelstarter und 14 Staffeln umfasste das Starterfeld bei der Landesmeisterschaft. Heuer waren nur eine Gästestaffel aus Mariahof (Tagesbestzeit: 58:45) und zwei Polizisten aus Wien am Sprinttriathlon vertreten.  Die Schwimmstrecke von 500 Metern wurde von den Favoriten in der Einzelwertung, Matthias Zaminer, PI Feldkirchen, und Jochen Podbressnik, PI Kindberg, fast zeitgleich zurückgelegt. Für die Staffelschwimmer waren Goi Daniel, BZS Kärnten, und Christian Lendl, DHI Nord, die Schnellsten. Bei den Damen verließ Melanie Zotter fast zwei Minuten vor Stefanie Göschl die Wechselzone.

Die 21 km lange Radstrecke führte von Mühlen auf der B92 in Richtung Hüttenberg, wo der Wendepunkt bei Strkm 15,95 von Kollegen der PI Klein St Paul abgesichert wurde. Der Vorsprung der jungen Mariahofer, mit Thomas Ofner als Schwimmer, wurde von Wolfgang Murer der PI Neumarkt mit der Radzeit von 30:32 min weiter ausgebaut.

Für die Einzelwertung konnte Matthias Zaminer seinen knappen Rückstand vom Schwimmen auf Franz Urschitz, LVA Kärnten, auf der Radstrecke wettmachen.

Auch Jochen Podbressnik konnte mit den beiden Kollegen aus Kärnten mithalten und somit verließen alle drei zeitgleich gemeinsam mit dem Staffelläufer der DHI Nord, Alfred Koppendorfer, die Wechselzone.

Stefanie Göschl konnte auf der Radstrecke 1:50 min auf ihre Konkurrentin gutmachen. Beim Laufbewerb hatte sie nur noch 10 Sekunden Rückstand auf Melanie Zotter.

 

Bei den drei Runden um den Mühlener Teich wurde den Läufer alles abverlangt. Die hohen Temperaturen erforderten eine „Kühlung“ im Bereich der Wechselzone. Beim schweißtreibenden 5,4 km Lauf musste ausreichend Flüssigkeit aufgenommen werden.

Beim Laufbewerb konnte sich Matthias Zaminer, PI Feldkirchen, gegen seinen Kollegen Franz Urschitz durchsetzen und nach 01:05:17 kam er als neuer Landesmeister Triathlon 2017 für den LPSV Kärnten über die Ziellinie.

 

Aus steirischer Sicht hieß der neue Landesmeister Jochen Podbressnik, PI Kindberg, der mit 01:07:20 finishte. In der Damenklasse konnte sich Stefanie Göschl, PI Karlauerstraße, gegen ihre Kollegin Melanie Zotter, PI Lendplatz, durchsetzen. Somit wurde das Ergebnis aus dem Jahr 2016 umgedreht und die Landesmeisterin hieß Stefanie Göschl, PI Karlauerstraße.

 

Die sehr beliebte Staffelwertung über 121 Jahren ging aus steirischer Sicht in überlegener Manier an die DHI Nord, Christian Lendl, Dietmar Firgo, Alfred Koppendorfer, vor den Staffeln der AEG Deutschlandsberg und aus dem Bezirk Murau.

Die Junioren bis 120 Jahre siegten mit Ralf Pöschl, Markus Amschl und Marcel Rack alle von der PI Gratwein.

Bei den Kärntner Staffeln siegen die Mannschaften vom SPK Klagenfurt mit dem Stadtpolizeikommandanten Horst Jessenitschnig, Läufer, Markus Lackner, Schwimmer, und Johannes Klammer, Radfahrer.  Der Sieg bei den Junioren ging an das BZS Kärnten mit Daniel Goi, Lukas Wallner und Daniel Aichholzer vor den Startern aus dem Nachbarbezirk St Veit an der Glan.

Im Anschluss an den Bewerb wurde im Gasthof Hirschenwirt in Mühlen traditionellerweise die Siegerehrung abgehalten. Bürgermeister Herbert Grießer zeigte sich sichtlich erfreut, dass die LM Triathlon schon 9 Mal in Mühlen abgehalten wurde. Willibald Liberda, ÖPolSV Präsident, gratulierte allen Sportler zu ihren Leistungen. Für den LPSV Steiermark wurden von den Obmännern Joachim Huber und Robert Pontesegger die Grußworte an alle Sportler gerichtet.

Nach den Dankensworten „aller“ an mich und meine Funktionäre, sowie an die freiwilligen Helfer des RK Neumarkt und der FF Neumarkt, die Betreiber des Badstüberl´s Familie Kreinbucher Robitschko, und des Campingplatzes der Familie Wernig, freuten sich bereits alle Anwesenden auf die Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2018.

Besonderer Dank galt unseren Gönnern VÖB Eccher Franz, Werbegrafik Steinberger, RAIBA Neumarkt-Mühlen, Marktgemeinde Mühlen im Naturpark Zirbitzkogel – Grebenzen, LPSV Kärnten, ohne deren Unterstützung eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre.

Mit sportlichen Grüßen

Jürgen Roth